Deutsches Festnetz
phone 022 34 / 9449 525
Kostenlose Hotline
phone 0800 / 50 40 30 8

Treppenlift waehlen
Bis zu
38%
sparen!

Treppenlift Krankenkasse

https://www.treppenlift-zentrum.de/images/artikel-top.png

Bezahlt die Krankenkasse einen Treppenlift?

Ein Treppenlift, von der Krankenkasse bezuschusst, ist für Betroffene ein entscheidender Schritt zu mehr persönlicher Freiheit. Diese Bezuschussung gilt nicht nur für Eigenheimbesitzer, sondern auch für Nutzer einer gemieteten Immobilie. Wir vermitteln Ihnen unverbindlich passende Fachfirmen, die sich Zeit nehmen für ein fundiertes Angebot, welches Sie anschließend Ihrer Krankenkasse zur Bezuschusung vorlegen können.

Treppenlift-Zentrum

Treppenlift, Krankenkasse und die Pflegegrade (ehemals Pflegestufen)

Bild einer WendeltreppeDer Schritt zu mehr Mobilität durch einen Treppenlifter ist mit einer Summe von mehreren tausend Euro nicht für jedermann erschwinglich. Neben den Fragen nach der Einbausituation, stellt sich also vor allem die Frage nach der Finanzierbarkeit. Beteiligt sich beispielweise die Krankenkasse bei der Anschaffung? Benötige ich einen Pflegegrad (ehemals Pflegestufe)?

 

Treppenlifte stellen eine Maßnahme zur Verbesserung des Wohnumfeldes dar, die durch eine Fördermaßnahme durch die Pflegeversicherung der Krankenkasse bezuschusst werden kann. Dazu zählen auch die Umbaumaßnahmen, die beim Einbau von einem Treppenlift notwendig werden könnten.

 

Wichtig für die Förderung ist ein anerkannter Pflegegrad durch die Versicherung. Bevor Sie einen Treppenlift kaufen, gilt es im Vorfeld die Krankenkasse zu kontaktieren, um über den medizinischen Dienst eine Einstufung in eine der Pflegegrade (ehemals Pflegestufen) vorzunehmen. Daraufhin kann ein Treppenlift mit bis zu 4.000€ bezuschusst werden. Der Zuschuss gilt für eine wohnumfeldverbessernde Maßnahme pro Person. Ein Ehepaar mit jeweils vorliegendem Pflegegrad erhält somit einen Zuschuss von bis zu 8.000€. Diese Förderung kann bis zu 16.000€ betragen, wenn entsprechend viele Personen betroffen sind. Nutzen Sie einfach unseren Antrag auf Bezuschussung, den Sie sich HIER herunterladen können.

 

  • Berücksichtigen Sie diese Punkte:

  • Wohnen Sie im Eigenheim oder zur Miete?
  • Lassen Sie sich zu Hause beraten
  • Erhalten Sie durch uns mehrere Anbieter zum Vergleich
  • Treffen Sie erst eine Entscheidung nachdem Sie in Ruhe verglichen haben
  • Bei mehreren Personen mit Pflegegraden vervielfachen sich die Zuschüsse für einen Treppenlift der Krankenkasse
  • Achten Sie darauf nur sinnvolle technische Details zu bestellen

 

Anträge bei Leistungsträgern wie z.B. der Pflegeversicherung

Treppenlift-KrankenkasseUm eine finanzielle Unterstützung von einem oder mehreren Leistungsträgern zu erhalten, muss einiges beachtet werden. So sollte der Antrag auf eine Kostenübernahme in jedem Fall vor dem Einbau des Treppenlifts bei der Krankenkasse gestellt werden. Mit dem Antrag sollten dann üblicherweise mehrere Angebote verschiedener Fachbetriebe mit eingereicht werden. Treppenlift-Zentrum hilft Ihnen unverbindlich die benötigten Angebote zu erhalten.

 

 

Treppenlift-Krankenkasse - Zuschuss-Beispiel an einem geraden Lifter:

Neuer Treppenlift mit Zuschuss ohne Zuschuss
Fahrbahn 1.300,00 € 1.300,00 €
Sitz mit Antrieb 2.100,00 € 2.100,00 €
Individuelle Farben und Sitzpolster inkl. inkl.
Elektrischer Drehsitz mit Sicherheitsgurt inkl. inkl.
Fernbedienungen inkl. inkl.
Montagegebühren 450 € 450 €
Treppenliftpreis 3.850,00 € 3.850,00 €
Abzgl. Krankenkassen-Höchstzuschuss -4.000,00 € -
Gesamtpreis 0,00 € 3.850,00 €

 

 

Hier können Sie eine Vorlage zur Beantragung des
Pflegezuschusses bei der Krankenkasse herunterladen.

 

Ist die Krankenkasse nicht zuständig, bzw. nicht der richtige Ansprechpartner, gibt es noch eine Reihe weiterer Möglichkeiten einen Zuschuss zu erwirken. So kann die Berufsgenossenschaft zuständig sein, wenn die Bedürftigkeit aus einem Arbeitsunfall resultiert und der Wiedereingliederung dient. Die Wiedereingliederung in Beruf und Gesellschaft kann auch ein Argument für die Rentenversicherung und somit für einen Treppenlift sein. Eine weitere Möglichkeit bietet das Sozialamt. Es kann unter Umständen die Beträge für den Einbau eines Treppenliftes übernehmen, wenn keiner der vorgenannten Träger zuständig ist, eine Bedürftigkeit aber vorliegt.



 

Das Sozialgesetzbuch: Verbesserung des Wohnumfeldes

Gemäß einem Urteil des Bundessozialgerichts muss ein Treppenlift von einer Krankenkasse nicht vollständig übernommen werden, da es sich nicht um ein Hilfsmittel im klassischen Sinne handelt. Im Rahmen der Verbesserung des Wohnumfeldes ist eine Unterstützung jedoch möglich, wenn ein Pflegegrad (ehemals Pflegestufe) vorliegt. Die häusliche Pflege muss dann durch den Lift entweder überhaupt ermöglicht, oder entscheidend erleichtert werden.

 

Auf dem Weg zu mehr Mobilität - die Treppenlift Kosten

Ohne Zuschuss muss man die Treppenlift-Kosten selbst tragen. Ein preisgünstiger Treppenlift hilft Ihnen die Anschaffungsausgaben niedrig zu halten.
Als Selbstzahler kann man sich zumindest einen Teil der Beträge vom Finanzamt erstatten lassen. Durch ein ärztliches Attest sind Treppenlifte von der Steuer absetzbar.

Fordern Sie durch uns entsprechende Angebote an, um für Ihren neuen Treppenlift eine Bezuschussung der Krankenkasse zu ermöglichen.


  • Sparen Sie bis zu 38%
  • Anbieterunabhängig
  • Kostenlos & unverbindlich

 

Gefällt Ihnen unser Internetauftritt, dann bewerten Sie Ihn hier:
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wertung 4.26/5 (386 Bewertungen)