Der einfachste Weg
zum richtigen Treppenlift

Treppenlift-Zentrum ermöglicht Ihnen mehrere Angebote von unterschiedlichen Fachbetrieben.
Hierdurch kann beispielsweise ein regionaler Anbieter seine technische Liftlösung kostenlos und unverbindlich bei Ihnen vorstellen.
Aufgrund unser Unabhängigkeit in Bezug auf die verschiedenen Anbieter entsteht ein Wettbewerb,
der Ihnen ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis ermöglicht.

Die Angebote sind auf Ihre ganz persönlichen Bedürfnisse und bauseitigen Verhältnisse angepasst.
TOP Fachbetriebe aus ganz Deutschland
EINFACH VERGLEICHEN
100% kostenlos & unverbindlich
Angebote erhalten
Zeit und Geld sparen,
durch gezielten Wettbewerb
mehrerer Unternehmen

Vom Experten empfohlen

Hans-Peter Matt, Sachverständiger für barrierefreies Planen & Bauen, empfiehlt Treppenlift-Zentrum als Vergleichsportal.
Seine Expertise wird durch seine Tätigkeit als zertifizierter Sachverständiger für Barrierefreiheit sowie seine Mitgliedschaft im Bundesverband Deutscher Sachverständiger und Fachgutachter e.V. ergänzt.
Logo Bundesverband Deutscher Sachverständiger und Fachgutachter
Hans-Peter Matt von mahp-barrierefrei
Logo mahp-barrierefrei

Was für einen Treppenlift benötigen Sie?

  • Sparen Sie Zeit und Geld durch einen gezielten Angebotsvergleich
  • Anbieterunabhängig
  • 100% Kostenlos & Unverbindlich
Inhalt der Seite
  1. Die unterschiedlichen Liftmodelle
  2. TOP 10 Tipps vor dem Liftkauf
  3. Kostenlose Checkliste zum Download
  4. Häufig gestellte Fragen
  5. Prüfen von Kosten und Finanzierungsmöglichkeiten
  6. Fazit

Vor dem Treppenlift-Kauf in Ruhe die richtige Entscheidung treffen!

Die Vielzahl unterschiedlicher Treppenlifte, verschiedene Konzepte, und sehr viele Anbieter macht es für den Laien oft nicht leicht, dass für sich optimale Angebot zu finden. Treffen Sie mit unserer Hilfe die richtige Entscheidung für Ihren persönlichen Treppenlifter und erhalten Sie hier verschiedene Angebote von unterschiedlichen Liftanbietern sowie eine entsprechende Modellauswahl.
Wir können Ihnen als auf Treppenlifte spezialisiertes Team in einer ersten Online-Telefonberatung den Weg zu Ihrem Treppenlift und verbesserter Mobilität aufzeigen. Neueste und modernste Analyseverfahren, wie z.B. Kundenbefragungen, sind hierbei hilfreich und können oftmals bessere Ergebnisse liefern als Testreihen oder Abhandlungen bei Wissensplattformen wie Wikipedia.
Foren bieten ebenfalls nur selten neutrale Informationen, denn zu häufig verzerren persönliche Erfahrungen und das Wohnumfeld der jeweiligen Nutznießer einen sachlichen Überblick über gemachte Erfahrungen. Diese neutralen Informationen erhalten Sie jedoch beim Fachmann.

Es werden folgende Arten von Treppenliften unterschieden:


Sitz-Treppenlifte

Treppenlift
Ein Sitz-Treppenlift ist in erster Linie für Personen mit leicht eingeschränkter Mobilität gedacht, die sich weitestgehend selbst bewegen können. Treppenlifte können sowohl auf geraden (senkrechten) als auch auf kurvigen Treppen eingesetzt werden. Die Fahrbahn wird individuell gefertigt, wobei kurvige Treppen einen erhöhten Aufwand bedeuten, und somit auch mehr Kosten bei der Anschaffung zur Folge haben.
Machen Sie hier Ihren persönlichen Treppenlift-Preisvergleich.

Ideal für Rollstuhlfahrer: Plattformlifte

Plattformlift
Ein Sitztreppenlifter ist lediglich für den Transport einer Person mit Gehbehinderung ausgelegt, verhilft Rollstuhlfahrern jedoch nicht zu mehr Mobilität! Insofern ein Rollstuhl transportiert werden muss, ist ein Plattformlift für Rollstuhlfahrer die richtige Wahl. Er ermöglicht das einfache Überwinden von Treppenläufen innerhalb und außerhalb von Gebäuden. Aufgrund des Platzbedarfs der Plattform ist hier eine gewisse Mindestbreite der Treppe für die Installation erforderlich. Dieser Platzbedarf stellt manche Wohnungen und Häuser vor ungeahnte Schwierigkeiten. Treten diese ein, steht Ihnen der Spezialist mit kompetenter Beratung und Vorschlägen zur Verbesserung der Selbstständigkeit im Alltag zur Seite.

Hebebühnen für Rollstuhlfahrer

Rollstuhl Hebebühne
Hebebühnen werden meist im Außenbereich eingesetzt und zur Überwindung von Höhenunterschieden bis zu einer Etage genutzt. Die Anwendungsbereiche sind grundsätzlich mit denen des Plattformlifts vergleichbar, da auch hier Rollstühle und Lasten transportieren werden können. Bei der Rollstuhl-Hebebühne findet der Transport jedoch ausschließlich vertikal und nicht entlang einer Treppe statt.

Top 10 Tipps zur Liftanschaffung

Tipp 1: Fachberatung bei Ihnen zuhause nutzen
Die häufigsten Fragen sind in der Regel: “Welchen Lift kann man bei meinen persönlichen, baulichen Voraussetzungen einsetzen und was kostet dieser dann tatsächlich? Ich kenne mich doch gar nicht aus und wie soll ich jetzt entscheiden, welche für mich die beste Lösung ist?” Diese Prüffragen machen die Problematik deutlich und den Sinn eines Anbietervergleichs klar. Vergleichen Sie mit unserem unverbindlichen Anbietervergleich, welches Unternehmen, mit welchem Produkt, das für Sie optimale ist.
Tipp 2: Mehrere Angebote einholen
Prüfen Sie alle Ihnen vorliegenden Angebote genau. Sind die Angebote denn überhaupt vergleichbar? Eventuell beinhaltet das eine Angebot einen mechanischen Drehsitz und ein anderes bewegt den Drehstuhl elektrisch. Je nachdem welche Variante montiert werden soll, können ein paar hundert Euro Preisunterschied entstehen. Ist eine Garantiezeit erwähnt? Ist die Lieferzeit gemessen an den anderen Angeboten realistisch? Kann man Ihnen Referenzadressen nennen? Kann Ihnen die eine oder andere Firma unterschiedliche Modelle anbieten? Wie ist der Kundendienst an Wochenenden und Feiertagen geregelt.
Tipp 3: Zuschuss der Krankenkasse verwenden
Lassen Sie sich über Zuschussmöglichkeiten informieren. Die Pflegeversicherung kann bei dem Vorhandensein eines Pflegegrads (ehemals Pflegestufe) einen Zuschuss von 4.000,- Euro leisten müssen. Dieser Zuschuss der Pflegekasse verdoppelt oder verdreifacht sich sogar, wenn 2 bzw. 3 pflegebedürftige Personen innerhalb einer Wohneinheit leben. Dies gilt natürlich ebenfalls für Eheleute, die beide einen Pflegegrad haben. Um diesen Zuschuss bzw. diese Zuschüsse kürzt sich dann Ihr Treppenlift-Preis.
BEISPIEL: Ein Kurventreppenlift mit 2 x 90° Kurven und einer Fahrbahnlänge von etwa 6 Metern kostet durchschnittlich 8.900,- Euro. Sollten Sie nun einen Zuschuss durch die Pflegeversicherung erhalten wäre Ihr Eigenanteil noch 4.900,- Euro. Bei zwei Personen mit einem Pflegegrad müssten diese Eheleute zum Beispiel nur noch 900,- selbst aufbringen - und das ist sicherlich eine zu stemmende Summe. Die restlichen 4.000,- übernimmt in diesem Fall die Pflegekasse.
Tipp 4: Weitere Zuschussmöglichkeiten nutzen!
Nehmen Sie andere Zuschussmöglichkeiten wahr. Neben der Pflegeversicherung können auch Förderprogramme des Bundeslands oder der Kommune, in der Sie leben, für Zuschüsse für ein barrierefreies zuhause “in die Pflicht” genommen werden. Die KfW-Förderbank stellt zum Beispiel außergewöhnlich günstige Darlehen zur Verfügung, wenn es nötig ist die selbst genutzte Immobilie altersgerecht und für mehr Selbständigkeit zu gestalten. Hier sind dann Zinsen unter 1% gegeben. Für Personen, die noch im Erwerbsleben sind, sind weitere Kostenträger ermittelbar.
Tipp 5: Gebrauchte Modelle helfen Kosten senken
Erwerben Sie durchaus einen gebrauchten Treppenlift. Der Erwerb eines gebrauchten Treppenlifters kann durchaus eine Alternative zu eine Neuanlage sein, und es ist möglich bis zu Hälfte des Neupreises einzusparen. Auf diese Weise bleibt die Mobilität mit dem gebrauchten Homelift auch im Alter erhalten.
Tipp 6: Fragen Sie nach Mietangeboten
Einige Anbieter können Ihnen sogar einen Treppenlift zur Miete anbieten, wenn die baulichen Gegebenheiten dies zulassen. Informationen zu den Einzelheiten lassen sich durch einen Anbietervergleich optimal erfassen. So profitieren Sie schnell von mehr Bewegungsfreiheit und Selbstständigkeit, ohne dass Sie in finanzielle Schwierigkeiten geraten, aufgrund der hohen Einmalkosten. Die Miete eines generalüberholten Homelifts kann daher eine kostengünstige Alternative sein, eignet sich jedoch nicht für jeden.
Tipp 7: Nicht zum Vertragsabschluß drängen lassen
Nehmen Sie sich die nötige Zeit für Ihre Entscheidung. Sein Sie nicht voreilig, wenn es darum geht, welche Firma Ihnen einen Treppenlift montieren soll. Ein seriöser Fachmann hat für Sie mit Sicherheit Verständnis, wenn Sie bei einer Ausgabe von mehreren tausend Euro ihn nicht sofort mit dem Kugelschreiber empfangen. Fragen Sie ihn welches Produkt er für so viel Geld direkt gekauft hat.
Tipp 8: Den Familienrat befragen
Lassen Sie den Familienrat tagen. Häufig sind nicht unmittelbar betroffenen Personen in ihrer Beurteilung von Situationen unbefangener als man selbst. Auch der Nachbar, den schon seit Jahrzehnten neben einem wohnt, kann ein guter und neutraler Zuhörer sein, wenn es darum geht sich ein so spezielles Produkt wie einen Treppenlifter anbieten zu lassen. Beachten Sie außerdem mögliche Zusatzleistungen, die mit der Montage des Homelifts einhergehen könnten.
Tipp 9: Kostenlose Checkliste nutzen!
Nutzen Sie unsere Checkliste für Ihr ganz persönliches Beratungsgespräch in Ihren vier Wänden. Haken Sie die einzelnen Punkte im Beisein des Anbieters ab und vermitteln Sie auf diese Weise Ihren sachverständigen Umgang mit der Angebotssituation. Außerdem lässt sich vor Ort das Verlegen eines individuellen Schienensystems besser erläutern.
Tipp 10: Probefahrt machen
Lassen Sie sich einen Treppenlift per Probefahrt vorführen. Jeder Händler hat sicherlich nicht weit von Ihnen einen Bestandskunden, bei dem Sie sich einen bereits montierten Treppenlift anschauen können. Vereinbaren Sie einen Termin und prüfen Sie diesen Lift “auf Herz und Nieren”. Des Weiteren können Sie diese Nachbarn auch bezüglich der gewonnenen Bewegungsfreiheit und Verbesserungen im Alltag befragen.

Hier erhalten Sie eine kostenlose Checkliste für Ihre persönlichen Beratungsgespräche



Häufige Fragen zum Thema "Treppenlifte":

Bei einem Produkt wie einem Treppenlift bzw. Hublift oder Rollstuhllift tauchen viele Fragen rund um die Machbarkeit und die Praxistauglichkeit auf - niemand hat so wirklich Erfahrung, da man sich einen Treppenlifter erst dann anschafft, wenn es nicht mehr anders geht: "Ich schaffe das noch, nein lass´ mal" sind häufig die Antworten von Betroffenen. Man beschäftigt sich erst mit dem Thema Treppenlift, wenn es anders nicht mehr geht - dann ist guter Rat teuer. Schnell steht die Frage im Raum, wie ein selbstbestimmtes Leben, ohne einen Umzug ins Altersheim möglich sein soll.
Kann man bei mir einen Treppenlift montieren? Reicht der Platz auf der Treppe oder ist alles zu schmal?
In der Regel lässt sich auf jeder Treppe ein Treppenlifter installieren. Die durchschnittliche Breite eines Treppenlaufs beträgt in etwas 850mm - 950mm. Bei solchen Platzverhältnissen besteht ausreichend Platz für einen Lifter mitsamt der zu befördernden Person. Viele Treppenlift-Hersteller ermöglichen durch entsprechende Produkte selbst auf engsten Treppen Lösungen.
Was kostet so ein Treppenlifter? Wie hoch sind die Preise?
Die Treppenlift Kosten für einen Lift hängen in erster Linie von der Beschaffenheit des Treppenlaufs ab. Ein ausschließlich gerade verlaufender Treppenlift kostet je nach Anbieter zwischen 2.900,- und 5.500,- Euro inklusive der Montage.
Ein Treppenlift, der aufgrund der Treppenform um die Kurve fahren muss, ist entscheidend teurer. Hierfür können durchaus von 8.000,- bis 11.500,- Euro in Frage kommen. Hierbei ist entscheidend für welchen Anbieter Sie sich entscheiden und wie viele Kurven die Fahrbahn Ihres Modells benötigt. In einigen Fällen wird der Treppenlift durch die Pflegekasse bezuschusst und wird daher kostengünstiger.
Gibt es gebrauchte Treppenlifte?
In der Regel bieten zahlreiche Treppenliftanbieter die Möglichkeit an, einen Treppenlift gebraucht zu erhalten. Der Treppenlift wird vor dem Einbau generalüberholt. Es müssen allerdings einige Faktoren zueinander passen. Ein gebrauchter Lift, der früher von rechts unten über eine Linkskurve nach links oben gefahren ist, kann nicht für einen neuen Einbauort umgebaut werden, um auf einer genau anders herum aufgeschlagenen Treppe eingesetzt zu werden.
Bei einem geraden Treppenlauf besteht schon eher die Möglichkeit einen gebrauchten Treppenlift zu bekommen. Hierbei spielt die räumliche Anordnung des Lifts zwar die gleiche Rolle, wie bei einem Kurvenlift, nur muss hierbei nicht die Fahrbahn an die örtlichen Verhältnisse angepasst werden. Achten Sie aber in jedem Fall auf die Garantieleistungen des Händlers.
Kann man Kurventreppenlifter mieten und ist dies eine Alternative zum Kauf?
Bei einem Beratungsgespräch vor Ort sollte gerade für diesen Lifttyp geklärt werden, ob auch die Option einen Treppenlifte mieten zu können eine Kaufmöglichkeit darstellt - es lässt sich gegebenenfalls viel Geld sparen, da die gesamte Kaufsumme nicht direkt aufgebracht werden muss. Für den Fall, dass die Mobilitätseinschränkung nur von befristeter Dauer ist, oder der Lift aus anderen Gründen ausschließlich für eine beschränkte Zeitspanne erforderlich sein wird, kann die Miete eines Treppenlifters eine preisgünstige Variante zum Kauf sein. So müssen Sie nicht aus Ihrer Wohnung oder dem Haus ausziehen, sondern können auf dem Lift sitzend die Treppen überwinden. Addieren Sie die Einzelkomponenten des Mietvertrags und kontrollieren Sie an Hand dessen den Lift-Preis. Die allgemeinen Vertragsbedingungen des jeweiligen Anbieters sollten bei einer Entscheidung zu Gunsten der Miete genau studiert werden, um unliebsame Überraschungen zu vermeiden.
Vergleichen Sie HIER mögliche Anbieter und deren Mietangebote
Gibt es Zuschüsse und wo muss ich die beantragen?
Sie können verschiedene Kostenträger ansprechen, die zum Teil verpflichtet sind, Anteile zu den Liftkosten zu tragen, um die Anschaffung eines Treppenlifts zu ermöglich. Je Berechtigtem mit vorliegendem Pflegegrad stehen grundsätzlich 4.000 € zur Wohnumfeldverbesserung zur Verfügung.
Kann man einen Treppenlift finanzieren?
Es bleibt jedem Einzelnen überlassen, ob er die Kaufsumme für einen Lift finanzieren möchte. Die Frage ist nur, ob Sie dies mit Ihrer Hausbank oder über einen Dienstleister des Anbieters vereinbaren. Hierbei sind unter dem Strich ausschließlich die Bedingungen zu prüfen, unter den ein Ratenkredit abgeschlossen wird.
Gibt es einen offiziellen Test für Treppenlifter?
Bereits 2001 gab es ein Testergebnis durch die Stiftung Warentest, der nicht wirklich vielversprechendes zum Ergebnis hatte. Dieser Testartikel ist inzwischen veraltet. Die beste Referenz ist ganz einfach ein zufriedener Kunde!
Aus dem Grund können wir Ihnen eine Probefahrt ans Herz legen, damit Sie einen Treppenlifter Test vor Ort durchführen können.
Macht es einen Unterschied, ob ich eine Holz- oder Steintreppe habe?
Es spielt keine Rolle, aus welchem Material Ihre Treppe besteht. Heutige Befestigungsmöglichkeiten lassen es zu immer eine Lösung anzubieten.
Wie lange dauert es, bis mein Lift geliefert wird und eingebaut werden kann?
Nach dem Aufmaß Ihrer Treppensituation sollten Sie von folgenden Lieferzeiten bei den Firmen ausgehen:
Gerader Sitz-Treppenlift ca. 1 - 3 Wochen
Kurviger Sitz-Treppenlift ca. 3 - 5 Wochen
Gerader Rollstuhl-Plattformlift ca. 5 - 7 Wochen
Kurviger Rollstuhl-Plattformlift ca. 7 - 10 Wochen
Rollstuhl-Hebebühne ca. 8 - 12 Wochen
Wie lange dauert die Montage und entsteht dabei Schmutz?
Bei einem kurvigen Treppenlift über einen Treppenlauf mit etwa 15 Stufen benötigt eine Fachfirma etwa fünf Stunden bis zu Ihrer ersten Probefahrt. Eventueller Bohrstaub wird von den Monteuren direkt entfernt und Ihr Treppenhaus wird in dem Zustand verlassen, in dem es vorgefunden wurde.
Wie und kann man einen Treppenlift auch ohne Bohren montieren?
Ja, abhängig von den Möglichkeiten gibt es Treppenlift-Anbieter, die einen Treppenlift ohne Bohren montieren können. Die jeweilige Firma kann Sie vor Ort kompetent dazu beraten, ob dies bei Ihrer Wohnsituation möglich ist.
Wie ist das mit der Stromversorgung und was passiert bei einem Stromausfall?
Ein Treppenlift ist meistens akkubetrieben und somit unabhängig von einer normalen 230 Volt Stromversorgung. Es wird lediglich eine Steckdose am Treppenanfang oder Treppenende benötigt, um ein Ladegerät für die Akkus anschließen zu können.
Wie kann ich den Service gewährleisten? Muss ich eine Wartung des Lifts durchführen lassen?
Sie sollten großen Wert auf die Erreichbarkeit des Servicedienstes des jeweiligen Anbieters für Wartungs- und Reparaturarbeiten legen. Hier "trennt sich oft die Spreu vom Weizen". Hohe Rechnungsbeträge entstehen durch Fahrkosten und Wegezeiten. Ein Anbieter aus der näheren Umgebung verspricht diese Kosten niedrig zu halten, denn eine regelmäßige Wartung Ihres Lifters ist sinnvoll, um einen störungsfreien Betrieb zu gewährleisten. Gerne empfehlen wir Ihnen regionale Firmen, die Ihnen einen Treppenaufzug anbieten können.
Kann ich auch auf einem Plattformlift ohne Rollstuhl fahren?
Ja, es gibt Anbieter, die optional einen Klappsitz montieren können.
Sind alle Modelle der Anbieter für den Betrieb im Freien geeignet?
Einige Anbieter haben bestimmte Treppenlift-Modellreihen ausschließlich für den Außenbetrieb konzipiert. Lassen Sie sich durch Treppenlift-Zentrum die besten Firmen für Außenanlagen empfehlen.
Was ist, wenn ich in einem Mehrfamilienhaus wohne? Darf man auch als Mieter einen Treppenlift einbauen lassen?
Grundsätzlich ist der nachträgliche Einbau eines Treppenlifts ein "genehmigungsfreies Bauvorhaben”. Aber was bedeutet dies, wenn ich in einem Mehrfamilienhaus lebe, in dem natürlich viele Personen durch den Einbau eines Lifters betroffen sein können. Die Betroffenheit bezieht sich ausschließlich auf das sogenannte "lichte Raummaß", dass durch einen Treppenlift eingeschränkt wird - und nicht auf die Tatsache, dass ein Treppenlift nur ästhetische Empfindungen stört.
Diese sind nämlich unerheblich und haben keinerlei Einfluss auf eine Erlaubnis zum nachträglichen Einbau eines Lifters. Also haben hier die zuständige Baubehörde bzw. die Feuerwehr ein "Wörtchen" mitzureden. Es müssen brandschutzgutachtliche Bestimmungen eingehalten werden, die zum Schutz anderer natürlich sinnvoll sind und nicht einfach außer Kraft gesetzt werden können. Hierbei gibt es Ermessenspielraum für die Entscheider, der von Bundesland zu Bundesland anders gehandhabt wird. Die beratenden Firmen können Sie sicherlich in einem Beratungstermin bei Ihnen vor Ort darüber aufklären.

Sie sollten die Kosten und Finanzierungsmöglichkeiten für Ihren Treppenliftkauf genau prüfen

Gerade bei der Frage nach den Kosten eines Treppenlifts ist die Antwort von vielen Faktoren abhängig. Der Unterschied zwischen den einzelnen Modellen und Anbietern kann mehrere tausend Euro betragen, sodass hier besonderes Augenmerk auf die Seriosität und Kompetenz eines Anbieters gelegt werden muss. Ein guter Berater sollte auf die vorhandenen Möglichkeiten der Förderung durch Krankenkassen und andere Stellen aufmerksam machen. Bereits ab einem vorhandenen Pflegegrad (ehemals Pflegestufe) ist es möglich einen Zuschuss der zuständigen Pflegeversicherung zu bekommen. Diese und andere Aspekte sollten bei einer Beratung offen angesprochen werden.
Ein Kostenvergleich ist sowohl beim Kauf als auch bei der Miete eines Treppenlifts unerlässlich, da die finanziellen Belastungen, die durch die Anschaffung eines Lifters entstehen, nicht zu unterschätzen sind. Auch hierbei kann Ihnen Treppenlift-Zentrum wertvolle Hilfe leisten. Auf Ihre individuellen Bedürfnisse angepasste Angebote können verglichen werden, sodass die optimale Lösung zu einem günstigen Preis- Leistungsverhältnis möglich ist.

Wichtige Gesichtspunkte, die vor der Treppenlifter-Anschaffung wichtig sind:

  • Ist die Treppe gerade oder kurvig?
  • Muss nur ein einzelner Treppenlauf oder mehrere Stockwerke überbrückt werden?
  • Muss die Anlage in die Stufen verbohrt werden?
  • Spielt es eine Rolle, ob es sich um eine Holz- oder Steintreppe handelt?
  • Die Treppenlift-Informationen eines Referenzkunden können wichtige Tipps sein!
  • Gibt es finanzielle Unterstützung durch die Krankenkasse oder Pflegeversicherung?
  • Gibt es Finanzierungsmöglichkeit und sind gebrauchte Lifte eine Alternative?
  • Neue Lifter lassen sich hervorragend ausstattungstechnisch individualisieren!

Unser Fazit

Aufgrund der speziellen technischen Herausforderungen und der Preise für einen Treppenlift sollte vor einer endgültigen Entscheidung eine umfassende Beratung zu dem Thema erfolgen. Durch einen Treppenlift-Vergleich können die nicht unerheblichen Kosten reduziert werden. Die Werbeanzeigen in Magazinen und Zeitschriften helfen nicht wirklich weiter. Auf Grund der hohen Anzahl der Anbieter trägt dies sogar eher zur Verunsicherung und Verwirrung bei.
Erhalten Sie jetzt einen kostenlosen Vergleich mehrerer Angebote für Ihren persönlichen Treppenlift:
Mitarbeiterin am Telefon

Wünschen Sie eine Beratung?

Rufen Sie uns kostenlos an:

0800 / 50 40 30 8

oder nutzen Sie unseren Rückrufservice:

Rückruf anfordern

Anbieterunabhängig
100% kostenlos
100% unverbindlich
© Treppenlift-Zentrum.de