Deutsches Festnetz
phone 022 34 / 9449 525
Kostenlose Hotline
phone 0800 / 50 40 30 8
 

Wie Sie im Alter zusammen das Haus verkaufen können

Worauf sollte geachtet werden wenn der Hausverkauf im Alter erforderlich wird?

Wenn ein Treppenlift kein Platz findet oder die Umgebung für Sie als Senior nicht mehr sicher ist, dann wird es Zeit sich nach einem neuen Haus umzusehen, welches ein selbstständiges Leben ermöglicht. Besprechen Sie den Verkauf Ihrer Immobilie mit Ihren Verwandten und entscheiden Sie keinesfalls alleine darüber. Zu oft gibt es unseriöse Angebote, die vor allem Senioren häufig unterbreitet werden.

Lassen Sie zunächst von einem Immobilienwertermittler den realen Wert Ihrer Immobilie bewerten. Dieser stellt Ihnen ein Gutachten aus, das Sie vor dem Verkauf unter Wert schützen soll. Wer die Zeit aufbringen kann, kann durch die Schaltung von Annoncen versuchen, das Haus alleine zu verkaufen. Das Verfahren ist sehr aufwendig, da viele Unterlagen zu bearbeiten sind und ein wenig Menschenkenntnis gefragt ist.

Ist die Zeit nicht ausreichend vorhanden, dann geben Sie den Verkauf Ihres Hauses in die Hände eines Immobilienmaklers, der über positive Referenzen führt. Jüngere Verwandte können entsprechendes Informationsmaterial diesbezüglich im Internet recherchieren. Klären Sie mit diesem unbedingt vorab alle anfallenden Vermittlungsgebühren ab und lassen sich einen Kostenvoranschlag ausstellen. Geben Sie dem Verkauf der Immobilie etwas Zeit, bemühen Sie sich also so früh wie möglich um den Verkauf, da dieser durchaus einige Zeit beanspruchen kann.

Barrierefreie Seniorenresidenz

Die neue Immobilie sollte ebenerdig sein und zu allen Räumen einen barrierefreien Zugang bieten. Ebenso sollte mindestens ein Raum so groß sein, dass dort später ein Pflegebett platziert werden kann und das noch ausreichend Platz für die Pflegekraft bleibt, Sie zu pflegen. Das Inventar sollte mit Extras versehen werden. So kann die Höhe der Kochfläche angepasst sein und zusätzliche Halterungen in Bad und Küche eingebaut werden. Das erleichtert das Setzen und Aufstehen. Ebenerdige Räume bergen die Gefahr eines unbefugten Zutritts durch Dritte. Angehörige sollten darauf achten, dass die Türen und Fenster mit einem oder mehreren Sicherheitsschlössern versehen werden. Die Schlüssel sind aufzuteilen. Einen Satz erhalten Sie als Bewohner, ein weiterer Schlüsselsatz einer der Angehörigen. Somit können Sie jederzeit von außen die Tür öffnen.

Ein Treppenlift überwindet Hindernisse

Der Einzug in Parterre ist nicht zwingend notwendig, vor allem wenn es Bedenken bezüglich der Sicherheit gibt. Ein Treppenlift ist die Lösung für ein Leben im obersten Stockwerk. Wichtig dafür ist der vorhandene Platz im Haus. Dann können Sie selbstständig Ihren Alltag bewältigen, ohne Angst vor der Treppe haben zu müssen. Angehörige erleichtern älteren Verwandten das Leben und tragen so zu einer höheren Lebensqualität bei. Berechnen Sie die Einnahmen durch den Verkauf Ihres Hauses und planen Sie für die neue Immobilie einen Treppenlift ohne Zusatzkosten mit ein.

 


  • Sparen Sie bis zu 38%
  • Anbieterunabhängig
  • Kostenlos & unverbindlich

 

Gefällt Ihnen unser Internetauftritt, dann bewerten Sie Ihn hier:
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wertung 3.92/5 (52 Bewertungen)