Deutsches Festnetz
phone 022 34 / 9449 525
Kostenlose Hotline
phone 0800 / 50 40 30 8
 

Rheuma, Rückenschmerzen und die Iliosakralgelenke

Rheuma, Schmerzen, Bewegungsprobleme, es gibt viele Wege etwas zu tun!

Ein nicht stimmig funktionierendes Iliosakralgelenk ist die häufige Ursache von Rückenschmerzen. Es ist die Schnittstelle der Bewegungsabläufe zwischen dem Ober- und dem Unterkörper. Die Ursache für Schäden am "ILS" sind - wie bei jedem Gelenk - auf Unfälle, einseitige Belastungen und Abnutzungen zurückzuführen. Bedauerlicherweise wird die Ursache für daraus resultierende Schmerzen oft nicht festgestellt. Eine Schätzung besagt, es sind ca. 20 %.

Die Formel für uns Menschen heißt, sich zu bewegen. Schmerztherapien und konservative Methoden sind eine Möglichkeit, das zu gewährleisten, trotz solcher Probleme.

Operative Eingriffe eine andere, die man sicher immer versucht, so lange hinauszuzögern wie möglich. Es gibt noch eine weitere, die auf pflanzlicher Basis beruht und für den gesamten rheumatischen Formenkreis (das ist der medizinische Sammelbegriff für den Stütz- und Bewegungsapparat des Menschen) hilfreich ist. Das gilt auch nach operativen Eingriffen, wie Hüftoperationen.

Weihrauch kennt jeder aus der Kirche. Das 5000 Jahre alte Wissen um die heilunterstützende Wirkung wurde heute wieder aufgegriffen. Medizinisch wirksamer Weihrauch ist in verschiedenen Formen frei verkäuflich zu erwerben.
Wenn Sie vom "rheumatischen Formenkreis" betroffen sind, ist es einen Versuch wert, sich mit zwei pflanzlichen Stoffen zu befassen: Weihrauch und MSM. Weihrauch kommt aus dem Orient und war das Mittel der Wahl in der Ayurveda in Indien und in der Traditionellen Chinesischen Medizin von Medizinern und Heilern vor 5000 Jahren.
MSM ist organischer Schwefel und heißt Methylsulfonylmethan. Natürlicher Schwefel ist in Zwiebeln, Knoblauch und Lauchgewächsen enthalten.

Was ist Rheuma?

Es ist einmal eine Autoimmunkrankheit: der Körper richtet sich gegen sich selbst (wie beispielsweise bei Allergien, der Körper schießt mit Kanonen auf Spatzen, weil er z.B. Pollen als Feinde betrachtet und versucht sie mit Niesen, Husten, Tränenfluss zu vertreiben). Bei Rheuma spielen komplexe Prozesse eine Rolle, abgenutzte Gelenke, defekte, schlaffe Sehnen und Bänder, mangelnde Muskelmasse, die nicht richtig den Knochen animiert zu gehen, zu stehen, weil diese ohne Bewegung abnimmt.

Der Körper bildet bei Fremdkörpern eine Entzündung (das kennen wir z.B. bei einem eingerissenen Span aus Holz oder Metall in die Haut, erst entzündet es sich, dann eitert es heraus), um etwas, was er als feindlichen Eindringling betrachtet, loszuwerden.
Genauso überschießend ist die Reaktion des Körpers bei Rheuma - sie geht mit Entzündungen, Schmerzen, Knochen- und Knorpelabbau einher, weil der Körper etwas loswerden will.

Was braucht der Körper also?

Etwas, das seine Entzündungsneigung besänftigt und was ihm hilft, seine Eigenheilungskräfte zu initiieren. Der Versuch vieler Menschen hat ergeben, dass eine Verwendung von Weihrauch mit MSM in Kombination (aus natürlicher Quelle) sehr erfolgreich die Beweglichkeit und Schmerzlinderung unterstützt. Wir Menschen sind Individuen. Jeder muss also auch für sich herausfinden, was ihm gut tut. Da diesen Versuch inzwischen etliche Betroffene gewagt haben, mit Erfolg, geben wir diese Erfahrung gerne weiter.

Jeder, der mit der Herausforderung des rheumatischen Formenkreises konfrontiert ist, weiß, dass die Schmerzmittel recht magenunfreundlich sind und eines Magenschutzmedikamentes bedürfen. Medikamente werden immer auch über unser Entgiftungsorgan, die Leber, und schlussendlich, das Entsorgungsorgan, die Niere transportiert. Die werden damit natürlich strapaziert. Wir Menschen sind Naturgeschöpfe. Synthetisch hergestellte Präparate sind für den Ernstfall oft unerlässlich, wenn schnelle Hilfe nötig ist. Dennoch merkt der Körper was er bekommt und reagiert gemäß dem Fazit kluger Apotheker mit "keine Wirkung ohne Nebenwirkung". Es gibt nicht ein 'entweder oder' - es gibt oft ein 'sowohl als auch'. Demzufolge kann man für das eigene Wohlbefinden auch mal ungewöhnliche Wege gehen.

Sanfte Bewegungabläufe vollziehen

Solche neuen Wege gilt es auch für die Bewegungsabfolgen bei Menschen, die Rheuma, Iliosakralgelenksbeschwerden oder aber Schmerzen und Bewegungseinschränkungen nach operativen Eingriffen, wie z.B. bei Hüftoperationen haben, zu beschreiten. Sanftheit und die Suche nach dem was Ihnen gut tut ist vorrangig. - Sie bestimmen das Maß nach Ihrem Gefühl. Sportlicher Ehrgeiz ist in solcher Lage nicht angeraten. Aber sich zu bewegen ist wichtig, auch wenn es Mühe macht. Denn wer rastet der rostet ist nicht einfach nur ein Spruch.

Feldenkrais hat eine wundervoll sanfte Methode - speziell auch für Senioren - entwickelt, um in Bewegung zu bleiben. Diese Methode hat vielen Menschen eine erstaunliche Lebensqualität zurückgegeben. Fühlen Sie sich ermutigt in Ihrer Umgebung jemanden zu finden, der Ihnen dabei hilft, sich diese Methode anzueignen oder aber lesen Sie ein Buch darüber. Im Internet finden Sie ebenfalls Informationen dazu. Wenn es Sie weiterbringt und Ihr Leben besser, weil mobiler, macht - versuchen Sie es einfach.

Qigong oder TaiChi sind ebenso sanfte Bewegungsabläufe, die aus Asien kommen. In Parks und Gärten sind morgens Senioren dabei, dies an der frischen Luft zusammen zu tun. In Deutschland schämt man sich, aber das ist unnötig. Man ist in Gesellschaft und hält seinen Körper mit weichen Bewegungen im Fluss. Es gibt dazu auch spezielle Handtechniken. Nehmen Sie zwei Kugeln und drehen Sie diese mal rechts und mal links in Ihrer Handfläche herum. Wenn man die feinen kleinen Bewegungen nicht mehr so gut bewerkstelligt, ist das eine gute Übung. 5 Minuten jeden Tag mit jeder Hand. Einen Faden in die Nadel zu führen, Flaschen zu öffnen oder alles was der Alltag sonst an feinmotorischen Tätigkeiten abverlangt, geht im wahrsten Sinne geschmeidiger und schmerzfreier von der Hand.

Lassen Sie sich nicht und von niemandem entmutigen – finden Sie Ihren Weg zum persönlichen Wohlgefühl, egal wie alt Sie sind, denn Sie sind der Kapitän Ihres Lebens!

 

Gefällt Ihnen unser Internetauftritt, dann bewerten Sie Ihn hier:
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wertung 4.09/5 (64 Bewertungen)